Grandioses Ergebnis für Pia Schellhammer

[10.06.2010]  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz haben auf ihrem Parteitag die Oppenheimerin mit 71 % der Stimmen auf Platz 7 der Liste zur Landtagswahl gewählt.

„Überfüllte Klassenräume und Hörsäle, fehlende Ausbildungs- und Arbeitsplätze für junge Menschen – hier muss sich dringend etwas ändern und darin sehe ich meine Motivation als junge Kandidatin für ein starkes GRÜNE Ergebnis bei der Landtagswahl 2011 zu kämpfen. Wir brauchen dringend eine bessere und gerechtere Bildung und mehr Perspektiven für junge Menschen in Rheinland-Pfalz und das geht nur mit uns GRÜNEN“, so die 25jährige Studentin. „Das an der Bildung nicht gespart werden darf ist mittlerweile bei den meisten Menschen angekommen. Jedoch reichen bloße Worthülsen nicht aus, um unsere Wissensgesellschaft im internationalen Vergleich zukunftsfähig aufzustellen. Hier kommt gerade der Landespolitik eine besondere Bedeutung zu.“

„Als junge Kandidatin fordere ich die Absenkung des Wahlalters bei Landtags- und Kommunalwahlen sowie mehr demokratische Mitbestimmung an Schulen und Hochschulen. Aus meinem Engagement im Jugendverband der GRÜNEN ist mir bewusst, dass Mitbestimmung der Schlüssel für politisches Interesse bei Jugendlichen ist“,  erklärt Pia Schellhammer, die als Kandidatin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz und des Kreisverbands Mainz-Bingen auf die Landesliste gewählt wurde. „Auch bei den Neuen Medien hinkt Rheinland-Pfalz im Hinblick auf Sicherheit, Freiheit und Persönlichkeitsrechte hinterher. Kinder und Jugendliche müssen durch Medienpädagogik besser auf das Internet vorbereitet werden. In Rheinland-Pfalz gibt es also viel zu tun“, so Schellhammer motiviert.

„Wir freuen uns, dass Pia Schellhammer sich mit diesem Spitzenergebnis im ersten Wahlgang gegen alle Konkurrentinnen durchsetzen konnte. Mit ihr haben wir eine engagierte und kompetente Politikerin aus Rheinhessen auf einem aussichtsreichen Platz“, so Kreisvorstandsprecherin Irene Alt.

Auf weiteren Listenplätzen wurden Georg Leufen-Verkoyen (Münster-Sarmsheim) und Ute Springstubbe (Essenheim) gewählt.

Weitere Informationen zu Pia Schellhammer finden Sie unter

www.pia-schellhammer.de

zurück

URL:http://www.gruene-mainz-bingen.de/archiv/expand/308018/nc/1/dn/1/