Wir sagen "Ja" zu Europa

Fällt Europa in den Nationalismus zurück? – oder begründet sich die Europäische Union (EU) kraftvoll und demokratisch neu? Um nicht weniger als diese Fragen geht es für uns alle bei der Europawahl im Mai 2019.

Wir GRÜNE bekennen uns entschlossen: Für ein ökologisch ausgerichtetes, demokratisch gesteuertes und sozial verantwortlich handelndes Europa.

Europas Rolle in der Welt wollen wir stärken und die EU wieder handlungsfähiger machen. Ziel ist es, gemeinsam den Klimawandel zu bekämpfen, Europas Demokratie zu verteidigen und für besseren sozialen Ausgleich innerhalb Europas zu sorgen.

In unserem Landkreis wird vieles zur europäischen Verständigung unternommen und das internationale Engagement in manchen Kommunen ist vorbildlich. So pflegt auch der Landkreis Mainz-Bingen eigene Partnerschaften: Mit dem DistriktRusumo in Ruanda, der Provinz Verona in Italien und dem Landkreis Nysa in Polen.

Wir GRÜNE setzen uns auf Kreisebene dafür ein, dass der Austausch mit Kommunen im Ausland strategisch neu ausgerichtet wird. Wir möchten die bestehende Partnerschaften erweitern und dabei stärker als bisher die Zivilgesellschaft beteiligen: Schulen und Hochschulen, Volkshochschulen und Sport­vereine, Polizei und Feuerwehr, Sozialverbände und kulturelle Einrichtungen können die Partnerschaften mit den Kommunen in anderen Ländern noch besser mit Leben füllen.

Gelebte Völkerverständigung durch die Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Organisationen der Zivilgesellschaft, insbesondere auf kommunaler Ebene, wird gerade heute immer wichtiger. Wir GRÜNE wollen dafür sorgen, dass unser Landkreis entschiedener für die Völkerverständigung wirbt und allen Aktiven organisatorische und finanzielle Hilfen anbietet.

Wählen Sie bei der Europawahl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN!

Wir bauen das neue Europa!

 

(aus dem Wahlprogramm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für den Landkreis Mainz-Bingen für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019)